Regionen in Spanien

Spanien hat17 autonome Regionen und zwei autonomen Städte, nämlich Ceuta und Melilla. Diese spanische Regionen unterteilen sich weiter in 52 Provinzen. Die einzelnen Regionen dürfen nach der Gesetzgebung die ausführende Gewalt sein und auch unabhängig vom Zentralstaat entscheiden können. Die Autonomie der einzelnen Regionen ist jedoch von Region zu Region in Spanien unterschiedlich.

Da gibt es zum einem das schöne Andalusien mit wunderschönen Städten und Küsten im südlichen Spanien. Die Dörfer von Aragon verzaubern Einwohner und Touristen, nicht zuletzt durch den Naturschutzpark Sierra de Guara in Aragón. Auch in Asturien findet sich ein schöner Naturpark Somiedo. Die Balearen und Kanaren sind Spaniens Inseln, die besonders den Deutschen bekannt sein dürfen. Die autonome Region Baskenland ist sehr individuell, ebenso Ceuta und Melilla. Im Extremadura finden sich ebenfalls sehr schöne Dörfer, insbesondere in der Provinz Badajoz und Cáceres. Weitere Regionen sind Galicien, Kantabrien, Kastillien, Katalonien, Madrid, die Küstenstadt Murcia, Navarra und La Rioja. Valencia ist eine sehr beliebte Region bei Touristen, lockt mit der Costa Blanca, Costa del Azahar und Costa de Valencia jährlich Millionen von Besucher.