Insel El Hierro - Kanaren

Einst wurden auf der 3 Millionen alten spanischen Insel El Hierro Menschen vom Festland verbannt. Die Insel ist wie auch La Gomera vulkanischen Ursprungs und ist von der Landschaft her eher karg. Die kleine Insel ist vom Massentourismus verschont geblieben, wohl nicht zuletzt wegen der wenigen Strände. Doch von der UNESCO wurde El Hierro im Jahr 2000 zum Biosphärenreservat erklärt.


Der einzig schöne Strand auf El Hierro befindet sich an der Westküste, der Playa del Verodal. Einige Meeresschwimmbecken finden sich am Golfo-Tal an der Nordwestküste El Hierros. Ein kleiner Sandstrand im Hafen von La Restinga lockt mit sauberen Wasser zum baden. Südwestlich bietet die Insel ein hervorragendes Tauchgebiet.

Auch sonst sind Urlauber auf El Hierro nicht besonders erwünscht. Die Bettenanzahl liegt bei 2000. Im Patronato de Turismo in Valverde wurde eine Beratungsstelle für Urlaubsgäste eingerichtet. Für Individualurlaub ist die Insel jedoch perfekt, wofür sogar geworben wurde.