Urlaub auf Fuerteventura - Kanaren

Fuerteventura gehört zu den kanarischen Inseln und hat sich einen Namen als "Insel des ewigen Frühlings" gemacht. Auf Fuerteventura herrscht ganzjährig mildes Klima. Fuerteventura ist nach Teneriffa die zweitgrößte Insel des Archipels. Die Kanaren genießen den Status einer autonomen Region und Fuerteventura gehört mit Lanzarote und Gran Canaria zur Provinz Las Palmas. Fuerteventura ist vom Klima her besonders und wird auch als Halbwüste genannt. Während des Wetterphänomens Scirocco können die Temperaturen plötzlich um 10 Grad variieren, die Luft sehr trocken werden - das ist die sog. Calima.

Die traurige Bilanz des Lebens auf Fuerteventura: Die Insel hat in den letzten Jahrzehnten stark gelitten. Palmen werden nur noch künstlich bewässtert, da der Niederschlag extrem niedrig ist, der Tomatenanbau musste auf der Insel aufgegeben werden. Dennoch lockt die Insel tausende Touristen an, die von Fuerteventura begeistert sind. Viele Dünen stehen unter Naturschutz, wie beispielsweise im nördlichen Corralejo. Die Strände der Ostküste sind traumhaft, wohingegen das Baden an der Steilküste im Westen Fuerteventuras wegen der starken Strömung lebensgefährlich sein kann.


Zu den drei größten Orten in Fuerteventura gehören die Inselhauptstadt Puerto del Rosario, die zur Gemeinde La Oliva gehörende Stadt Corralejo und das südliche Gran Tarajal, welches der Gemeinde Tuineje untersteht. Das Klima ist besonders für Wassersportler geeignet. Die konstanten Winde bei Costa Calma und Jandía locken besonders viele Wellenreiter und Windsurfer an. Für die neue Kite-Surfer wurden sogar teilweise Strände reserviert. Für Kultur interessierte bietet das Ecomuseo de Algocida viele Sehenswürdigkeiten und dokumentiert die damalige Lebensweise von Steinmetze, Stellmacher, Bäcker und Stickerinnen.

Strände

Das Klima und die tollen Strände von Fuerteventura locken viele Besucher. Besonders beliebt in Corralejo ist die Playa Galera, Playa Bajo Negro, Playa del Morro, Playa de Corralejo und Playa Alzada. An der Ostküste Jandia auch sehr beliebt die Playa Butihondo, sowie die Playa Esquinzo und Playa Matorral. Morre Jable lockt mit einer schönen Strandpromenade voller gemütlicher Restaurants, während die Playa Sotavento mit ihren Wanderdünen verzaubert.