Exotischer Urlaub auf La Gomera

Spaniens La Gomera ist eine der sieben kanarischen Inseln und ist wohl eine der exotischsten Inseln auf den Kanaren. Dabei ist La Gomera nach El Hierro die zweitkleinste Insel der Kanaren. Von Spanien ist La Gomera rund tausend Kilometer entfernt - So weit wie die Entfernung, so sehr unterscheidet sich La Gomera auch vom spanischen Festland: Der vulkanische Ursprung von La Gomera ist noch sehr gut sichtbar. La Gomera ist eher etwas für Urlauber, die das Besondere suchen und finden wollen. Weit entfernt vom Ballermann, findet man auf La Gomera etwas für die Sinne: Schroffe und karge Landschaft, wunderschöne Sonnenuntergänge und ein sternenklarer Himmel. Ganz besonders sollte man die Gomeros hervorheben, die sich bis heute durch eine Pfeiffsprache verständigen können, dem sog. El Silbo.

Für Besucher La Gomeras besonders zu empfehlen ist der Nationalpark Garajonay, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Auch die Hippie-Kommune Valle Gran Rey ist sehenswert. Auch der Lorbeer- und Heidemischwald Chorros de Epina bei Vallehermoso ist einmalig. Im Sommer gehörten Feste mit gomerianischen Bräuchen zur Tagesordnung. Das Wasser dort soll von fast magischer Qualität sein. Nicht selten nehmen Besucher von Epina abgefülltes "magisches" Wasser mit nach Hause. Auch Degollada de Peraza nahe der Playa Santiago lockt mit ihrer tollen Berglandschaft. Wanderer sollten auf jeden Fall das El Cedro sowie Los Organos aufsuchen.