Malaga

Malaga befindet sich im südlichen Spanien an der Küste von Costa del Sol am Mittelmeermeer. Malaga liegt nah bei Sevilla und Granada und ist die größte Küstenstadt und eine der acht regionalen Hauptstädte von Andalusien. Malaga gehört mit etwa 600.000 Einwohnern zu den Metropolen. Für Malaga ist die Landwirtschaft und der Tourismus sehr wichtig. Die Produktion von Textil und Nahrungsprodukten bilden den Schwerpunkt der Wirtschaft in Malaga.

Mit mehr als 300 Sonnen-Tagen und einer durchschnittlichen Jahres-Temperatur von 23 º C Grad um Malaga ist diese Stadt ein warmer Standort. Deshalb ist die Landwirtschaft hier auch so wichtig: Das Klima ist perfekt um Oliven und Früchte wie Zitronen und Orangen anzupflanzen. Darauf folgend ist die Stadt wegen dem warmen Klima auch sehr interessant für Touristen.

Die kulturellen Attraktionen machen Malaga zu einer einzigartigen Stadt und zu einem perfekter Ort um das Leben zu genießen. Mittelmeeratmosphäre und das schöne Klima ziehen viele Ausländer und Touristen an, die sich zum Teil in Malaga niederlassen. Die Malagueños gehen wie die Madrid-Einwohner gerne und oft nachts hinaus oder zu essen auswärts. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten von Restaurants, Bars und Discos.