Spanische Mädchennamen

Spanische Vornamen für Mädchen

Für Eltern ist es ein besonderes Lebensereignis, Nachwuchs zu bekommen. So zählt es zu den wichtigsten Entscheidungen, für die Tochter einen Vornamen auszusuchen. Spanische Mädchennamen finden in Deutschland seltener Anklang, eher sind es angloamerikanische Vornamen für Mädchen. Doch spanische Mädchennamen sind besonders schön und weiblich. Zudem haben spanische Vornamen eine tiefgründige Bedeutung und einen weiten Ursprung. Zu den schönsten spanischen Vornamen für Mädchen zählen Maria und Paula.

Spanische Vornamen

Nachfolgend weitverbreitete spanische Vornamen für Frauen und Mädchen.

A - C | D - F | G - I | J - L | M - O | P - R | S - U | V - Z

A Abebi, Abelia, Abellona, Abia, Abida, Abigail, Abijah, Abir, Abital, Abra, Acacia, Acadia, Accalia, Adah, Adalia, Adamina, Adara, Addala, Addula, Adelaide, Adele, Adelinda, Adelpha, Adeola, Adiba, Adiella, Adima, Adin, Adira, Adiva, Adlai, Admiranda, Adrienne, Agatha, Agnes, Aileen, Ailsa, Aimunda, Alba, Alberta, Aleta, Alethea, Alexandra, Alexis, Alison, Allegra, Alliana, Alma, Althea, Alva, Amabel, Amanda, Amaryllis, Amber, Amelia, Amy, Ana, Anastasia, Andrea, Angel, Angelica, Angharad, Anita, Ann, Anna, Annette, Anonna, Anthea, Antonia, April, Arabellabella, Araminta, Ardath, Aretha, Arethusa, Ariadne, Arietta, Arisol, Arlene, Arlette, Aspasia, Astrid, Aubrey, Aurelia, Auriol, Aurora, Ava, Averil, Avice, Avis, Avril, Azalea

B
Beatrisa, Beatriz, Belinda, Bella, Benigna, Benita, Bibiana, Bienvenida, Blanca, Blasa, Borja, Brigida, Brigidia, Buena

C
Calandria, Calida, Calvina, Camila, Candida, Carilla, Carla, Carletta, Carlita, Carlota, Carmela, Carmelita, Carmen, Carmencita, Carmina, Carmita, Carona, Casild, Casilda, Casta, Catalina, Cenobia, Cesara, Charo, Chiquita, Christina, Cipriana, Clareta, Clarinda, Clarissa, Claudia, Clementina, Clodovea, Concepcion, Concetta, Conshita, Constanza, Consuelo, Corazon

D Dalila, Damita, Danita, Daria, Deiene, Deikun, Deina, Delcine, Delicia, Delma, Delmara, Desideria, Devera, Dia, Diega, Digna, Dionis, Dionisa, Dolores, Dolorita, Doloritas, Dominga, Doncia, Dorbeta, Dorotea, Doroteia, Duena, Dulcina, Dulcine, Dulcinea

E Elbertina, Eldora, Elena, Eli, Elisa, Elisabeth, Elsa, Elvira, Ema, Emilia, Emilie, Encarnacion, Engracia, Enriqua, Enriqueta, Erendira, Erendiria, Ernesta, Eskarne, Esma, Esmeralda, Esmeralda, Esmerelda, Esperanza, Estebana, Estefana, Estefania, Estella, Estelle, Ester, Esteva, Estrella, Eva, Evita, Exaltacion

F Faqueza, Fatima, Fatima, Faustina, Fe, Felisa, Fermina, Filipa, Flor, Florencia, Florentina, Florida, Florinia, Fonda, Fortuna, Francisca, Freira, Frescura

G Gala, Galena, Galenia, Garabina, Garaitz, Garbine, Gardotza, Gaspara, Gechina, Gema, Generosa, Gertrudes, Gezana, Gezane, Ginebra, Ginessa, Gitana, Gloria, Godalupe, Gorane, Gotzone, Gracia, Graciana, Gregoria, Guadalupe, Guillelmina, Gustava

H Henriqua, Herminia, Hermosa, Honoria

I Ignacia, Igone, Ikerne, Iluminada, Ines, Inez, Inocencia, Inocenta, Irene, Irmina, Irune, Isabel, Isabella, Isidora, Itsaso, Itxaro, Izar, Izarra, Izarre

J Jacinta, Jade, Jaione, Jakinda, Jasone, Javiera, Jesusa, Jimena, Joaquina, Josefa, Josefina, Juana, Juanita

K Kemena, Kemina, Kesara, Kesare

L Landa, Larunda, Laura, Laurencia, Legarre, Leira, Leonor, Leonora, Lera, Letita, Letitia, Leya, Liana, Linda, Lola, Loleta, Loli, Lolita, Lora, Lorda, Lore, Loretta, Louredes, Lucia, Lucita, Lucrecia, Luisa, Lupe, Lur, Luz

M Madalena, Madra, Maite, Maitea, Manda, Manuela, Marcela, Margarita, Maria, Maribel, Mariola, Mariquita, Marisa, Marisol, Marta, Melisenda, Melosa, Melosia, Mendi, Mercedés, Milagrosa, Miranda, Mirari, Mireya, Modesta, Molara, Monica, Mora

N Naiara, Nalda, Narcisa, Natalia, Nekana, Nekane, Nelia, Nerea, Neta, Neva, Nevada, Nicanora, Nieve, Nina, Nita, Nives, Nives, Noelia, Noema, Nuria

O Oihane, Olinda, Oliveria, Olivia, Ora, Orlanda, Orquidia, Osana, Osane

P Pabla, Paciencia, Palba, Palmira, Paloma, Paquita, Pastora, Patricia, Paula, Paula, Paulita, Paz, Pedra, Penelope, Pepita, Perfecta, Pia, Pilar, Placida, Primavera, Prudencia, Puebla, Pura, Pureza

Q Querida, Quinta

R Ramira, Ramona, Raquel, Regina, Reina, Remedios, Ria, Rica, Ricarda, Rio, Rita, Roana, Rocio, Roderiga, Roldana, Romana, Rosalind, Rosalinda, Rosamaria, Rosario, Rosemarie, Roslyn, Rufa, Rufina

S Sabana, Sabina, Salbatora, Salvatora, Sancha, Sancia, Sarita, Sata, Saturnina, Savanna, Savannah, Segunda, Seina, Senalda, Senona, Serafina, Serena, Shakira, Shoshana, Simona, Socorro, Sofia, Solana, Soledada, Sonia, Suelita, Susana

T Tabora, Tamara, Terceira, Teresa, Trella

U Ulcinia, Ursulina, Usoa

V Valentina, Ventura, Verdad, Veta, Vicenta, Vina, Virginia, Vittoria

W -

X Xalvadora, Xeveria

Y Yanamarie, Ydia, Yoana, Yolanda

Z Zamora, Zita, Zurina, Zurine

Spanische Mädchennamen sind merkwürdigerweise in Deutschland selten vertreten, doch weltweit sehr verbreitet. Denn in spanisch sprachigen Ländern wie etwa auch Chile, Argentinien und Mexiko finden sich spanische Mädchenvornamen immer wieder. Doch egal ob Südamerika oder die iberische Halbinsel Spanien: Spanische Mädchennamen wie Paula und Maria sind besonders schön und weiblich. Auch Laura, Sophia und Alba sind trendige Namen, die auch in Deutschland für Mädchen immer wieder geeignet sind und auch weiblich wirken. Doch besonders oft ist der spanische Mädchenname Maria verbreitet, denn Maria hat biblischen Ursprung und wurde von Mirjam abgeleitet, die für „die Widerspenstige; die Ungezähmte“ steht. Doch aus dem Ägyptischen kommt eine andere Deutung des Vornamens und bedeutet die  „wohlbeleibt“ oder „Geliebte“. Der als spanischer Mädchenname bekannte Vorname Paula hingegen kommt eigentlich aus dem Altrömischen und bedeutet "die Kleine" oder "die Schöne".

Weitere beliebte spanische Vornamen für Mädchen sind auch Carla, Lucia, Sara. Besonders exotisch und typisch spanisch sind die Mädchennamen Josefa, Isabel, Pilar und Mercedes. Diese spanischen Mädchennamen sind hierzulande sehr selten. Die in Spanien häufig vertretenen doppelten Mädchennamen wie Maria Carmen oder Maria Dolores, aber auch Maria Teresa, Maria Angeles oder Maria Isabel haben alle ihren Ursprung in der „Wohlgeleibten“. Auch spanische Jungennamen tragen manchmal als zweiten Vornamen Maria.

Insgesamt erlaubt die spanische Sprache eine Vielfalt, an der sich Eltern austoben können, weshalb spanische Mädchennamen als besonders originell und individuell gelten, dennoch klassisch typische Elemente beinhalten.